Back to the Roots: KT4D Prototyp auf dem Weg nach Prag

Erneut rollt ein Potsdamer KT4D zurück an seinen Herkunftsort. Diesmal handelt es sich jedoch um ein ganz besonderes Fahrzeug, welches auch in der tschechischen Hauptstadt Prag für einiges Aufsehen sorgen dürfte – der KT4D Prototyp 001. Nach fast genau 43 Jahren kehrt der Wagen dahin zurück, wo er 1972 gebaut wurde.

Am heutigen Dienstag wurde der Großvater aller KT4D auf einen Tieflader verladen um in der Hauptwerkstatt Hostivař der Prager Verkehrsbetriebe (DPP) seine fällige Hauptuntersuchung zu erhalten.  Prototyp 001 hat inzwischen die zweite Inspektionsperiode seit seiner Wiederinbetriebnahme im Jahre 2001 hinter sich gebracht. Seit der damaligen Restaurierung befinden sich jetzt Wagenkasten und Drehgestelle in einem Zustand, der im Rahmen der fälligen Hauptuntersuchung eine umfangreiche Instandsetzung mit Neulackierung erfordert. Mit diesen Arbeiten wurden erneut die Verkehrsbetriebe Prag beauftragt. Diese hatten bereits die Grundinstandsetzung von zwölf Potsdamer KT4D und eine Unfallreparatur übernommen.

Mehr zur abwechslungsreichen Geschichte des KT4D-Prototypen 001 findest Du bei www.tram2000.de. Eine große Auswahl an KT4Ds in ganz Europa findest Du in unserem Flickr.

Da die Arbeiten eine geraume Zeit dauern werden, steht der Wagen für die diesjährigen Fahrten des Glühweinexpress nicht zur Verfügung. Als stilvoller Ersatz kommt Gotha-Gelenkwagen 177 zum Zuge.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Back to the Roots: KT4D Prototyp auf dem Weg nach Prag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s