Bonjour Versailles!

Potsdam ist um eine Partnerstadt reicher und Variobahn 422 hat endlich einen Namen

Schon im Jahre 1957 gab es die ersten Versuche die beiden Städte Potsdam und Versailles  partnerschaftlich zu verbinden. Eigentlich liegt kaum eine Städtepartnerschaft näher als diese, sind doch beide prachtvolle Residenzstädte, die weit über ihre Grenzen hinaus bis heute wirken. Seit gestern ist die Partnerschaft nun auch offiziell, nachdem Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs und sein Versailler Amtskollege François de Mazières den Städtepartnerschaftsvertrag unterzeichneten. Bereist am 11. Juni 2016 war der Vertrag ein erstes Mal in Versailles unterschrieben worden.


Um diese Städtepartnerschaft auch im Stadtbild präsent zu haben, hat die ViP heute zusammen mit der Präsidentin der Potsdamer SVV Birgit Müller und dem Bürgermeister von Versailles die Variobahn 422 auf den Namen der neuen Partnerstadt getauft. Zur Taufe mussten Präsidentin und Stadtoberhaupt auch handwerkliche Fähigkeiten an den Tag legen – der Schriftzug wurde von beiden gemeinsam auf die Bahn aufgebracht.

Mit Variobahn 422 ist nunmehr die siebte Potsdamer Straßenbahn nach einer der Partnerstädte benannt. Variobahn 425 trägt den Namen der us-amerikanischen Partnerstadt Sioux Falls, Combino-Prototyp 400 ist nach nach Perugia benannt und die Variobahn 421 nach Opole, 423 nach Luzern, 424 nach Bonn und 426 nach Jüväskyla. Lediglich Bobigny in Frankreich ist weiterhin ohne eigene Straßenbahn.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s